Neueste Fakten

Medizinische Studien zu DHEA – Neueste Fakten

DHEA Neue Fakten

Sie möchten sich einen raschen Überblick über die neuesten Forschungsarbeiten zu DHEA und seinen vielseitigen Anwendungsgebieten verschaffen? – In dieser Kategorie finden Sie die wichtigsten Studien der letzten Monate gesondert aufgelistet; natürlich sind diese auch den jeweiligen Themenbereichen zugeordnet.

Getroffen wurde die Auswahl der hier präsentierten Arbeiten von den wissenschaftlichen Komitees der Interchron, dem internationalen Forum für Chronobiologie, sowie der ea³m, der europäischen Akademie für Präventions- und Anti-Aging Medizin und sie wird laufend aktualisiert.

Medizinische Studien zu DHEA – Neueste Fakten

Zirkadiane Rhythmen von 11-oxygenierten C19-Steroiden und ∆5-Steroid-Sulfaten bei gesunden Männern

2021-08 Turcu AF, Zhao L, Chen X, Yang R, Rege J, Rainey WE, Veldhuis JD, Auchus RJ

Viele Hormone weisen ausgeprägte zirkadiane Rhythmen auf, die von zentralen Regulatoren, der hormonellen Bioverfügbarkeit und der Halbwertszeit bestimmt werden. Eine Reihe von 11-oxygenierten C19-Steroiden (11-Oxyandrogene) und Pregnenolonsulfat (PregS) sind bei kongenitaler Nebennierenhyperplasie und anderen Erkrankungen erhöht, aber ihre zirkadianen Muster sind nicht charakterisiert worden.

Nach Bioinformatik und molekularer Docking-Analyse ausgewählt, sind Dhea und 2-14,15-Eg wirksam gegen Cholangiokarzinom

2021-07 Qin L, Kuai J, Yang F, Yang L, Sun P, Zhang L, Li G

Um neue Targets für die Diagnose, Behandlung und Prognose von Cholangiokarzinomen zu identifizieren, screenen wir ideale Lead-Substanzen und präklinische Wirkstoff-Kandidaten mit MYC-inhibitorischer Wirkung aus der ZINC-Datenbank und überprüfen die therapeutische Wirkung von Dhea und 2-14,15-Eg auf Cholangiokarzinome.

DHEA als Biomarker für Stress: Eine systematische Übersicht und Meta-Analyse

2021-07 Dutheil F, de Saint Vincent S, Pereira B, Schmidt J, Moustafa F, Charkhabi M , Bouillon-Minois JB, Clinchamps M

Psychosozialer Stress ist ein bedeutendes Problem für die öffentliche Gesundheit und hat Auswirkungen auf die Lebensqualität. Die Ergebnisse über die Verwendung von Dehydroepiandrosteron (DHEA) als Biomarker für akuten Stress sind widersprüchlich. Wir haben eine systematische Übersichtsarbeit und Meta-Analyse durchgeführt, um zu zeigen, dass der DHEA-Spiegel ein Biomarker für Stress sein könnte.

DHEA-Vorbehandlung mildert oxidativen Stress in Nieren-Kortex und Leber von diabetischen Kaninchen und verzögert die Krankheitsentwicklung

2021-06 Kiersztan A, Gaanga K, Witecka A, Jagielski AK

Angesichts der berichteten Diskrepanzen bezüglich der antioxidativen Aktivität von Dehydroepiandrosteron (DHEA), einem weit verbreiteten Nahrungsergänzungsmittel, wurde die aktuelle Untersuchung durchgeführt, um die antioxidativen Eigenschaften von DHEA sowohl in der Nieren-Kortex als auch in der Leber von Alloxan (ALX)-induzierten diabetischen Kaninchen zu bewerten, da diese diabetogene Verbindung eine ROS-abhängige Wirkung aufweist.

Niedrige neuroaktive Steroide identifizieren einen biologischen Subtyp der Depression bei Erwachsenen mit Humanem Immundefizienz-Virus unter suppressiver Antiretroviral-Therapie

2021-05 Mukerji SS, Misra V, Lorenz DR, Chettimada S, Keller K, Letendre S, Ellis RJ, Morgello S, Parker RA, Gabuzda D

Die Prävalenz und das Mortalitätsrisiko von Depressionen bei Menschen mit humaner Immunschwäche-Virus (HIV)-Infektion, die eine antiretrovirale Therapie (ART) erhalten, ist höher als in der Allgemeinbevölkerung, doch Biomarker für die therapeutische Ausrichtung sind unbekannt. In der aktuellen Studie zielten wir darauf ab, Plasmametaboliten zu identifizieren, die mit depressiven Symptomen bei Menschen mit HIV unter ART assoziiert sind.

Korrektur zu: Die Konzentrationen von Dehydroepiandrosteronsulfat (DHEAS) regulieren stringent die Befruchtung, die Embryonalentwicklung und die IVF-Ergebnisse: Schauen wir uns einen potentiell zwingenden ‘oocyte-related factor’ bei der Eizellenaktivierung an?

2021-05 Chimote BN, Chimote NM

Eine unregelmäßige Eizellaktivierung beeinträchtigt die Befruchtung und die Embryonalentwicklung. Dehydro-Epiandrosteron-Sulfat (DHEAS) ist in den Theca-/Cumulus-Granulosa-Zellen vorhanden, reguliert die gleichen Kalzium-Pumpen, die bei Mäusen Kalzium-Oszillationen verursachen, und seine Spiegel sind bei Frauen mit keiner oder geringer Befruchtungsrate verändert. Bisher hat noch keine Studie die Korrelation von DHEAS mit der Oozyten-Aktivierung untersucht.

Scroll to Top